Nonprofit

Nonprofit-Organisationen

 

Nonprofit-Organisationen sind meist in Bereichen tätig, wo der Arbeitsaufwand hoch und der finanzielle Ertrag bescheiden ist. Entsprechend arbeiten sie häufig mit einer Kombination von ehrenamtlichen Mitarbeitenden an der Basis und und Profis im Koordinationsbereich. Dieses Aufeinandertreffen von Laien- und Experten, bezahlter und unbezahlter Tätigkeit, Profi- und Milizsystem führt häufig zu komplexen Strukturen mit Reibungsflächen. Entsprechend ist eine durchdachte Planung und Begleitung der Organisationsabläufe im Nonprofitbereich anspruchsvoll und für die wirkungsvolle Erfüllung der Aufgaben zentral.

Huch GmbH kennt die Herausforderungen im Nonprofitbereich aus der Innensicht und bietet Unterstützung bei der Entwicklung effizienter Organisationsstrukturen und Betriebsabläufe.

 
Nonprofit
 

Besonderheiten von Nonprofit-Organisationen

 

Nonprofit-Organisationen (NPO) unterscheiden sich in zentralen Punkten von marktwirtschaftlich orientierten Handels- und Dienstleistungsbereichen oder von Staatsaufgaben:

  • Das Produkt der Tätigkeit lässt sich nicht gewinnbringend verkaufen.
  • NPO vertreten meist Spezialanliegen und Themen, um die sich weder die Mehrheitsgesellschaft noch die Wirtschaft kümmern wollen.
  • Für eine hohe Professionalität sind NPO meist sowohl auf professionelle Angestellte, als auch auf intrinsisch motivierte ehrenamtliche Mitarbeitende angewiesen, was die Arbeit organisatorisch anspruchsvoll macht.
  • Ehrenamtliche Engagements werden ohne ökonomischen Druck eingegangen. Eine zentrale Herausforderung für NPO ist es, über andere Wege eine langfristige Bindung der Freiwilligen und Donatoren zu erreichen.

Aufgrund dieser Besonderheiten lassen sich viele Anreizsysteme aus der klassischen Betriebsführung nur beschränkt anwenden. Monetäre Anreize sind wenig wirksam oder sogar kontraproduktiv. Umgekehrt spielen in Organisationen, in denen Geldgeber und Leistungsempfänger meist klar getrennt sind, die Authentizität, die Glaubwürdigkeit und andere „weiche Faktoren“ eine wesentlich zentralere Rolle als in der klassischen Wirtschaft, wo die Geldgeber meist auch Leistungsempfänger oder Produkteabnehmer sind.
 

  • Besonderheiten von Nonprofit-Organisationen, ext. Version (PDF)
  • Kommentare sind geschlossen.